amp templates

ÜBER MICH

Mein Name ist Katja Jinartha Schwind.
Ich bin Hebamme und selbst Mutter
von 4 Kindern. Ich weiß, wie wichtig
der gelungene Start am Anfang ist.

Mein Blog

Ich möchte mit diesem Blog einladen, teilzuhaben, an den vielen Geschenken, die ich auf meiner Reise bekommen habe, als Kind, als Erwachsene, als Frau, Mutter, Wegbegleiterin und Hebamme.

Das Leben ist ein Geschenk, das wir auch uns selbst schenken. 60% der Geburtsarbeit werden vom Kind geleistet – auf ganz erstaunliche Art und Weise, nicht weil es muss, sondern auch, weil es will.

Es möchte geboren werden, es möchte das Leben erleben.

Seine Geburt ist die erste und prägendste Erfahrung, die es in seinem Leben sammelt. Wie diese aussieht, ist von so vielen Faktoren abhängig, gewollten wie ungewollten – was es daraus macht, werden wir sehen, als Eltern, als Hebamme, als Wegbegleiter, als Lehrer, als Freund, als…

In jeder Geburt steckt die Geschichte eines einzigartigen Wesens, es ist ein Geschenk, ein Teil von ihr zu sein.

Ich bin Hebamme und selbst Mutter von 4 Kindern. Ich weiß, wie wichtig der gelungene Start am Anfang ist.Ich kenne die Freude, die Herausforderung, die Ängste, die Wünsche der Frauen und werdenden Eltern, der Mamas und Kinder. Ich habe selbst geboren und viele Frauen und Kinder bei ihren Geburten begleitet – ein Erleben von Schmerz, Hingabe, Freude und Glück, Tränen und Trauer. Immer ist es der Anfang eines Weges auf dem jeder nächste Schritt neu gesetzt werden kann, so wir bereit sind, hinzuschauen, loszulaufen oder stehen zu bleiben. So wir lernen wollen.

Einfühlsame und kompetente Begleitung

Beruf des Herzens

Bei der Schwangerschaft und Geburt meines ersten Kindes bin ich von einer ganz wunderbaren Hebamme begleitet worden. Das Erleben der Schwangerschaft und Geburt und die einfühlsame und kompetente Begleitung dieser waren so prägend für mich, dass ich endlich wusste, was ich wirklich werden will: Hebamme!

Ich fand nicht nur meinen Beruf, sondern meine Berufung. Und viele Jahre lang konnte ich diese auf ganz erfüllende Weise ausüben. 

Nach meinem erfolgreichem Hebammenexamen 2008 bin ich unmittelbar in die freiberufliche Arbeit und als Beleg- und Hausgeburtshebamme in die Rundum-Begleitung von (werdenden) Mamas und Familien gestartet...   

Ich lernte „meine“ Frauen in der Schwangerschaft kennen, begleitete sie während dieser beratend, zuhörend und auch medizinisch-vorsorgend. 

Vor dem errechneten Geburtstermin trat ich für sie die sogenannte Rufbereitschaft an, war von da an zu jeder Tag- und Nachtzeit erreichbar. Bei Geburtsbeginn fuhren wir zusammen in die Belegklinik und ich blieb an ihrer Seite, bis wir alle gemeinsam das unfassbare Glück der Ankunft des Babys erleben konnten. In den ersten Wochen nach der Geburt fuhr ich fast täglich zu den Wochenbettbesuchen und danach sah ich die Frauen, Kinder und Familien in meinen Rückbildungs- und Babymassagekursen wieder. Rückblickend war dies eine intensive, aber vor allem sehr schöne Zeit. 

2014 kam die Nachricht von der Versicherungsproblematik für uns Hebammen

Dies und die Geburt meines vierten Kindes lies mich darüber nachdenken, wie ich meinen Beruf weiter ausüben kann. Ich verabschiedete mich von der Geburtshilfe, betreute Frauen während der Schwangerschaft und dem Wochenbett und spezialisierte mich parallel auf die besondere Begleitung von Traumata aus Schwangerschaft und Geburt bei Mutter und Kind. Doch auch dies wurde zunehmend schwieriger, aus wirtschaftlichen und berufspolitischen Gründen. So ging ich im Oktober 2016 für 2,5 Jahre in das ausschließliche Angestelltenverhältnis, arbeitete als Hebamme im Kreißsaal eines kleinen Krankenhauses. 

Aber auch hier waren der zunehmende Hebammenmangel Deutschlands und eine Politik, die den Ernst der Lage für diesen Beruf und vor allem die betroffenen Frauen, Mütter und Familien nicht erkennen will, zu spüren. Zusatzdienste, permanente Überstunden, Bereitschaften und die daraus resultierenden Mängel in der Betreuung der Frauen ließen mich immer unzufriedener werden.

Einen Moment lang, glaubte ich, meinen Herzensberuf ganz aufgeben zu müssen. 

Mehrere Monate habe ich innerlich mit mir gerungen und dann doch den Mut gefunden, den Schritt in die freiberufliche Tätigkeit noch einmal zu wagen. Aufgrund der viel zu geringen Bezahlung bei steigenden berufsbedingten Zahlungsverpflichtungen, dem Druck dennoch eine Familie ernähren und für diese neben dem Hebammen-Dasein auch Mutter zu sein, fiel mir die Entscheidung nicht leicht. 

Umso glücklicher bin ich, ein Konzept gefunden zu haben,

bei dem ich mein Wissen aus Fachkompetenz und eigener, persönlicher, wie beruflicher Erfahrung auch weiterhin an Frau, Mutter, Familie und Kind weitergeben kann!

In Kooperation mit der Kinderarztpraxis Dr. med. Elisa Arendt stehe ich Eltern als Medizinische Fachangestellte der Praxis, sowie in eigener Hebammen- und Traumasprechstunde ab Mai 2019 wieder zu ihrer Seite. Ich freue mich, mein Wissen rund um die Schwangerschaft, das Stillen und Abstillen, der Babypflege, den Herausforderungen von Geburt und Elternschaft und die Stärkung von Mutter/Eltern-Kind-Bindung auf ganz neue Weise mit interessierten Eltern teilen zu können!

Ihre, Eure und Deine
Katja Jinartha Schwind

Wenn dich der Beruf der Hebamme interessiert,

du Frauen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett begleiten möchtest, empfehle ich dir folgende Links

Deutscher Hebammenverband

www.hebammenverband.de

Doulas in Deutschland e.V.

www.doulas-in-deutschland.de

Spirituelle Geburtsbegleitung

www.spirituellegeburtsbegleitung.com

Wenn du eine Unterversorgung beim Hebammenbedarf melden,

oder dich über/für den Erhalt des Hebammenberufs informieren/engagieren willst, empfehle ich dir folgende Links

Unsere Hebammen

Mitmachen: Gesicht zeigen für eine gute Geburtshilfe

www.unsere-hebammen.de

Hebammensuche

Nach PLZ/Vorwahl oder speziellen Tätigkeitsgebieten                          www.hebammensuche.de

Mother Hood e.V.

Bundeselterninitiative zum Schutz von Mutter & Kind

www.mother-hood.de

KONTAKT

Hebamme
Katja Jinartha Schwind · Jena 
Telefon: 0157 - 346 22 530   

Datenschutz
Impressum

Du findest mich

In der Kinderarztpraxis
Dr. med. Elisa Arendt
Beutnitzer Straße 15
07749 Jena

So findest du hin